Rechtsanwalt Andreas Schwering, Hannover

Schadensersatz im Abgasskandal

Holen Sie sich jetzt Ihr Geld zurück – Gerichte machen den Weg auch für Ihren Schadenersatz frei.

Spezialisiert im Abgasskandal

Jetzt Schadensersatz fordern!

Wir prüfen kostenlos Ihre Ansprüche im Dieselskandal. Dabei überprüfen wir die die konkrete Betroffenheit Ihres Autos durch einen Abgleich mit der Datenbank des Kraftfahrtbundesamtes. Anschließend scannen wir Urteilsdatenbanken und stellen eigene Recherchen an, um das Für und Wider einer Klage abzuwägen.

Ist die Betroffenheit nachgewiesen und bestehen gute Aussichten, dann nehmen wir Kontakt zu Ihrer Rechtschutzversicherung auf oder klären die Kostenübernahme durch einen Prozesskostenfinanzierer. Selbstzahlern machen wir ein attraktives Angebot.

Wir sind prozesserfahren und deutschlandweit aktiv gegen

VW, Porsche, AUDI & Mercedes

 

Wir sind Kooperationspartner der IG Dieselskandal

Jetzt anrufen? Sie erreichen uns unter Tel.: 0800 000 1965

Rechtsanwalt Andreas Schwering, Hannover

Abgasskandal: Informationen zum EA897 – PORSCHE, AUDI, VW

Der BGH hat mit Urteil vom 25. Mai 2020 entschieden, dass VW sich im Abgasskandal wegen vorsätzlicher sittenwidriger Schädigung schadensersatzpflichtig gemacht hat (Az.: VI ZR 252/19). Das Urteil bezog sich...

OLG spricht Schadenersatz zu – Audi SQ5 3.0 TDI – Az.: 8 U 1803/19

Der BGH hat im Abgasskandal mit Urteil vom 25. Mai entschieden, dass VW sich wegen vorsätzlicher sittenwidriger Schädigung schadensersatzpflichtig gemacht hat. Das BGH-Urteil bezieht sich auf Fahrzeuge des...

EA189 – Verjährungsthema ist noch lange nicht vom Tisch

Das Thema „Verjährung“ ist bei den EA189-Fällen noch lange nicht vom Tisch: Das Landgericht München hat der Diskussion um die Verjährung von Schadensersatzansprüchen von Dieselskandal-Opfern der „1....

Abgasskandal: Opfer dürfen in ihren Heimatländern Klage einreichen

VW musste im Abgasskandal eine herbe Niederlage vor dem Europäischen Gerichtshof einstecken. Der EuGH entschied mit Urteil vom 9. Juli 2020, dass Geschädigte des Abgasskandals auch in ihrem Heimatland gegen...

Das entscheidene BGH-Urteil im Abgasskandal

Der BGH hat im VW-Abgasskandal am 25. Mai 2020 zum Abschluss eines bedeutsamen Verfahrens für klare Verhältnisse gesorgt (Az.: VI ZR 252/19). Drei wesentliche Eckpunkte der Entscheidung waren, dass VW...

Porsche mit Cayenne, Macan und Panamera im Abgasskandal dabei

Schon im Januar 2018 ordnete das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) im Abgasskandal den Rückruf für den Porsche Cayenne mit 3,0 Liter V6 TDI-Motor der Baujahre 2014 bus 2017 an. Grund: In den Fahrzeugen mit der...

Abgasskandal EA 288 – VW bleibt sich treu

VW hat den Abgasskandal mit den Manipulationen am EA189 in die Welt gesetzt und sorgt nun wiederum mit unzulässigen Abschaltvorrichtungen beim EA288 dafür, dass der Abgasskandal auch in Schwung bleibt. Der...

Kein guter Stern: Neue Rückrufe für Mercedes-Diesel

Der Abgasskandal hat Daimler fest im Griff. Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) hat im Juni den Rückruf für weltweit weitere 170.000 Diesel-Fahrzeuge wegen einer unzulässigen Abschalteinrichtung angeordnet....

VW Bank und der Autokredit

Das Gericht hat dabei einem VW-Kunden Recht gegeben, so dass dieser das Darlehen zur Finanzierung seines Schummel-Diesels nicht mehr bedienen muss. Somit sind die Erfolgschancen, gegen VW eine Rückabwicklung...

Amazon und Volkswagen

VW will mit der Hilfe von Amazon eine "Volkswagen Industrial Cloud" entwickeln und dann aufbauen. Alle Abläufe und Fertigung in den VW Herstellungsbetrieben weltweit sollen in diesem Projekt vereinheitlicht...

Dieselfahrer bekommen Recht

Der Bundesgerichtshof steht den aktuell klagenden Dieselbesitzern, die voraussichtlich wegen der Manipulation mit Schad-Software an Ihrem Auto betroffen sind, zur Seite und legt sich rechtlich fest. Demnach...

Wie erhalten Sie Ihr Geld zurück?

Gehen Sie die folgenden Punkte mit uns zusammen durch, dann machen Sie Ihren Anspruch gegenüber einem großen Autokonzerne, einer Bank, oder einem Versicherungsunternehmen mit unserer Hilfe geltend.

 1.) Jetzt Kontakt Aufnahme

Sie können auf unserer Webseite über viele Wege mit uns Kontakt aufnehmen: Kontaktseite, Themenformulare zB. “Abgasskandal” oder direkt über Telefon.

2.) Anspruch Prüfung

Anhand Ihrer übermittelten Daten werden wir für Sie kostenlos eine Prüfung vornehmen, aus der sich ergibt, ob Sie Ansprüche im Abgasskandal haben und ob diese mit Erfolg durchgesetzt werden können.

3.) Individuelle Anpassung

Ganz individuell auf Ihren Fall zugeschnitten befassen sich einer unserer spezialisierten Anwälte mit Ihrem Fall und ermittelt ob Sie Ansprüche geltend machen können.

4.) Auswertung

Endbesprechung mit Ihnen, was möglich ist und wie vor zu gehen ist. Dafür benötigen unsere Spezialanwälte nur kurze Zeit, Sie erhalten unverzüglich ein Feedback.

5.) Beauftragung

Wenn Sie sich dann von unserer Kompetenz überzeugen konnten, können Sie uns beauftragen, damit Ihr Anspruch auch tatsächlich & schnell geltend gemacht wird.

6.) Kein Kostenrisiko

Wir garantieren, dass für Sie keine Kosten entstehen. Die Kosten übernimmt Ihre Rechtsschutzversicherung, lediglich eine etwaige vertraglich vereinbarte Selbstbeteiligung verbleibt bei Ihnen (meist 150,- €). Wir arbeiten mit einem Prozessfinanzierer zusammen, der nach Prüfung ggf. die Kosten übernimmt, sollte keine Rechtsschutzversicherung bestehen.

Schreiben Sie uns

Kostenlose Beratung

Ihr Partner im Abgasskandal:

Schwering Rechtsanwälte
Hannover, Deutschland

Adresse

Karlsruher Str. 2C
30519 Hannover

Telefon & Fax

Tel: 05 11 - 4439 1144
Fax: 05 11 -220 660-99

Schnell Kontakt (Kostenloser Rückruf)