Um den Annahmeverzug während der Dauer eines Kündigungsschutzverfahrens bzw. einer Kündigungsschutzklage zu vermeiden, kann der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer einen neuen für die Dauer des Kündigungsschutzverfahrens befristeten Arbeitsvertrag anbieten (auflösend bedingt durch die Entscheidung über die Wirksamkeit oder Unwirksamkeit der Kündigung).

 

Zurück zur Übersicht

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen